Sozialwahlen sind gelebte Demokratie. Die Parlamente der Sozialversicherungsträger entscheiden über wichtige Fragestellungen. Sie legen den Haushalt und Stellenpläne fest und wählen die Geschäftsführungen. Die Selbstverwaltungsgremien der Sozialversicherungsträger haben weiterhin die Aufgabe, die hauptamtlichen Vorstände zu kontrollieren und sie ernennen die Mitglieder der Widerspruchsausschüsse. Bei der Rentenversicherung wählen sie zudem die ehrenamtlichen Versichertenberater, die für weitere Bürgernähe sorgen. Diese Selbstverwaltung bedeutet Eigenständigkeit gegenüber dem Staat, bedeutet Teilhabe.

Mitwirkung und Teilhabe sind nicht in allen Ländern selbstverständlich. Umso wichtiger ist es, dass wir, die wir diese Rechte haben, diese auch in Anspruch nehmen. Ich möchte alle Wahlberechtigten ermuntern, das Wahlrecht zu den Sozialwahlen 2017 auszuüben.

Dr. Eva Lohse

Dr. Eva Lohse

Präsidentin des Deutschen Städtetages

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.